Das Unternehmen

Marktorientiertes Denken und Handeln, umfangreiches Know-how und die Entwicklung intelligenter Fahrzeugkonzepte haben KEMPF über Deutschland hinaus zu einem der führenden Anbieter von Nutzfahrzeugen in Europa gemacht.

Von Kippaufbauten und Kippanhängern über Kippsattelauflieger und Getränkesattelauflieger bis hin zu Schiebeboden-Systemen und einer Vielzahl anderer Spezialfahrzeuge bietet Fahrzeugbau KEMPF für die unterschiedlichsten Transportaufgaben maßgeschneiderte Lösungen.

 

Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden und die Fahrzeuglösungen auf jeden Kunden exakt zuschneiden zu können, hat sich die Firma KEMPF im Lackierbereich für 2K- und 3K-FLEXIMIX-Technik aus dem Hause WIWA entschieden.

 

Im Einsatz ist für die Grundierarbeiten eine elektronische WIWA FLEXIMIX II für zwei Farben, die die Grundierungen aus 200-Liter-Fässern ansaugt.

Für den Lackauftrag, hier werden mittlerweile mehr als 400 verschiedene Farbtöne verarbeitet, steht eine elektronische WIWA 3K FLEXIMIX im Niederdruckbereich zur Verfügung.

Der komplexe Aufbau der Anlage wurde von unserem Gebietshändler ATEG realisiert.

 

 

Kunde:

 

 

Fahrzeugbau KEMPF GmbH

 

Industrie: 

 

 

Fahrzeugbau

 

Anforderungen & Material:

 

 

2K-Grundierun, 3K-Decklacke mit ca. 400 Farbtönen

 

Lösung:

 

 

WIWA FLEXIMIX II für Grundierung & WIWA FLEXIMIX I 3K mit Niederdruckpumpen

 

Vorteile:

 

Schnelle Farbwechsel und Materialersparnis

 

Initiates file downloadDownload Success Story Kempf als pdf Datei

 

 

Anhänger lackiert mit WIWA 2k und 3K Anlage Fleximix
Anhänger Lackierung bei Kempf Fahrzeugbau GmbH mit WIWA Fleximix
WIWA Fleximix 1 Misch- und Dosieranlage