WIWA DICKSCHICHT-MÖRTELPUMPE

  • Für das Verarbeiten von epoxid- und wasserbasierenden Dickstoffen und Mörteln geeignet
  • Geringer Verschleiß und einfache Wartung durch den Einsatz von Schnellkupplungen
  • Durch die schnelle Wartung lassen sich Stillstandszeiten im Baustelleneinsatz erheblich reduzieren
Prospekt

Produktbeschreibung

Die WIWA 410.09 und 600.12 Serie ist für das Verarbeiten von epoxid- und wasserbasieren- den Dickstoffen und Mörteln geeignet, wie z.B. Zementmörtel, zementgebundene Brand- schutzmaterialien, Zementschlämme und gefüllten Vinylestern. Im Gegensatz zu Schnecken- pumpen können die WIWA Dickstoffpumpen problemlos mit Verdünnung gespült und gereinigt werden. Somit ist die Pumpe auch für das Verarbeiten von epoxidbasierenden Materialien bestens geeignet. Durch die Verwendung von Schnellkupplungen lassen sich die aus nur wenigen Teilen bestehenden Materialpumpen sehr schnell demontieren, reinigen und wieder zusammensetzen, was gerade bei den heute üblichen kurzen Verarbeitungszeiten wich- tig ist. Der Zuführtrichter ist ebenfalls einfach abnehmbar. Durch die schnelle Wartung lassen sich insbesondere im Baustelleneinsatz Stillstandszeiten erheblich reduzieren. Die großvolumi- gen Pumpen sind mit extra großen Durchlässen ausgestattet und haben aufgrund der langsa- men Pumpengeschwindigkeit auch bei hohem Materialdurchsatz nur sehr geringen Verschleiß.

Gemeinsame Komponenten in Grundausstattung
Pumpe mit Fahrgestell, 25 Liter Trichter mit Deckel, Schnellkupplungen, Wartungseinheit, Flasche Trennmittel, Flasche Pneumatiköl, Betriebsanleitung mit Ersatzteilliste

Technische Daten

Modell410.09
Druckübersetzung9:1
Förderleistung je DH410 ccm
Max. Lufteingangsdruck8 bar
Max. Betriebsdruck72 bar
Bestellnummer0653609
Modell600.12
Druckübersetzung12:1
Förderleistung je DH600 ccm
Max. Lufteingangsdruck8 bar
Max. Betriebsdruck96 bar
Bestellnummer0652595
N - Normalstahl verzinkt, nicht rostfrei, R - rostfrei, RS - Edelstahl, rost- und säurebeständig.
B - auf Behälter, D - auf Dreifuß, F - auf Fahrgestell, G - auf Gestell, GZ - Auf Gestell mit Zulaufbehälter, W - auf Wandhalter.
ZSR - Zweisäulenramme, ASL - Ansaugleitung, DAS - Direktansaugung.

Einsatzgebiete

  • Schiffs- und Fährendecks
  • Beton- und Bauwerkssanierung
  • Kellerabdichtung
  • Brandschutz

Die WIWA 410.09 und 600.12 Serie ist für das Verarbeiten von epoxid- und wasserbasieren- den Dickstoffen und Mörteln geeignet, wie z.B. Zementmörtel, zementgebundene Brand- schutzmaterialien, Zementschlämme und gefüllten Vinylestern. Im Gegensatz zu Schnecken- pumpen können die WIWA Dickstoffpumpen problemlos mit Verdünnung gespült und gereinigt werden. Somit ist die Pumpe auch für das Verarbeiten von epoxidbasierenden Materialien bestens geeignet. Durch die Verwendung von Schnellkupplungen lassen sich die aus nur wenigen Teilen bestehenden Materialpumpen sehr schnell demontieren, reinigen und wieder zusammensetzen, was gerade bei den heute üblichen kurzen Verarbeitungszeiten wich- tig ist. Der Zuführtrichter ist ebenfalls einfach abnehmbar. Durch die schnelle Wartung lassen sich insbesondere im Baustelleneinsatz Stillstandszeiten erheblich reduzieren. Die großvolumi- gen Pumpen sind mit extra großen Durchlässen ausgestattet und haben aufgrund der langsa- men Pumpengeschwindigkeit auch bei hohem Materialdurchsatz nur sehr geringen Verschleiß.

Gemeinsame Komponenten in Grundausstattung
Pumpe mit Fahrgestell, 25 Liter Trichter mit Deckel, Schnellkupplungen, Wartungseinheit, Flasche Trennmittel, Flasche Pneumatiköl, Betriebsanleitung mit Ersatzteilliste

Modell410.09
Druckübersetzung9:1
Förderleistung je DH410 ccm
Max. Lufteingangsdruck8 bar
Max. Betriebsdruck72 bar
Bestellnummer0653609
Modell600.12
Druckübersetzung12:1
Förderleistung je DH600 ccm
Max. Lufteingangsdruck8 bar
Max. Betriebsdruck96 bar
Bestellnummer0652595
N - Normalstahl verzinkt, nicht rostfrei, R - rostfrei, RS - Edelstahl, rost- und säurebeständig.
B - auf Behälter, D - auf Dreifuß, F - auf Fahrgestell, G - auf Gestell, GZ - Auf Gestell mit Zulaufbehälter, W - auf Wandhalter.
ZSR - Zweisäulenramme, ASL - Ansaugleitung, DAS - Direktansaugung.

Einsatzgebiete

  • Schiffs- und Fährendecks
  • Beton- und Bauwerkssanierung
  • Kellerabdichtung
  • Brandschutz